Schimmelpilzsanierung

Besichtigung vor Ort

Einschätzung vor Ort durch einen Spezialisten, evtl. Probenahme, Laboruntersuchung, Ursachenklärung, Gefahrenbeurteilung, bauphysikalische Expertisen von zertifizierten Fachleuten.

Sofortmassnahmen

Benutzer/Bewohner schützen, Einsatz von Kaltnebelgeräten um die Räume und die Luft zu reinigen, Schimmelpilzkörper und Mycel manuell entfernen und desinfizieren, Befallstelle abkleben, Räume abschotten, kontaminiertes Mobiliar zusammenstellen oder abtransportieren.

Dekontamination

Zur Dekontamination gehört die manuelle Entfernung des befallenen Materials (Böden, Tapeten, Gipswände etc.). Bei der Entfernung von befallenem Material ist darauf zu achten, dass kein Staub und keine Sporen freigesetzt werden um keine neuen Kontamination erfolgen. Die Arbeiten werden mit PSA ausgeführt.

Desinfizieren

Besonders bewährt hat sich das Vernebeln von Desinfektionsmitteln. Bei diesem Verfahren werden ganze Räume und das Mobiliar mit Desinfektionsmittelnebel gefüllt. So werden die Sporen und Keime auch an unzugänglichen Orten abgetötet und unschädlich gemacht. Wichtig, dass mit dem Desinfektionsmittel keine zusätzlichen gesundheitlichen Belastungen verursacht werden.

Ursachenbeseitigung

Die Ursachenbeseitigung muss nach einer professionellen Ursachenermittlung, einem entsprechenden Konzept und der daraus abzuleitenden baulichen Sanierungen erfolgen. Nur so kann ein erneuter Befall sicher ausgeschlossen werden.

Nachkontrolle

Evtl. eine Nachkontrolle mit einer Abschlussmessung.